Plastiken

Aus einer  Vision wird ein Plan, aus einem Plan ein Projekt, 
das Projekt wird zur Plastik. 

"Projekt Friedenstauben"



Zwölf Friedenstauben als Symbol für ein Jahr Frieden in der Welt!

Die Idee:
Die Krisen der Welt, mit dem Gräuel an ihren Kriegsschauplätzen erschüttern uns tagtäglich. Wollen wir nicht gemeinsam das Leid der unschuldigen Menschen, die dabei immer wieder zu Schaden kommen mildern? Möchten wir aufmerksam machen, auf die Gier der Mächtigen, der Kriegstreiber? Möchten wir nicht dem ganzen üblen Treiben Einhalt gebieten?

Zu einer Skulptur werdend: 
Um diese 12 Friedenstauben zu einer Skulptur mit Aussagekraft zusammenfügen zu können, war es notwendig, Teile aus zerborstenen Betonteilen zu einem Sockel zusammenzufügen. Zerborstene und verbrannte Teile der zerstörten Zivilisation verstärken den Eindruck des Todes. Der aus den Betonteilen herausragende Stahl wächst nach Oben und symbolisiert das Verschmelzen zu ehernen Friedenstauben die Wegfliegen und der Welt den Frieden bringen. Die Farben der Flaggen kriegsführender Nationen weisen auf Aggressoren sowie auf Opfer und Elend in der Welt hin. 

In Zusammenarbeit mit dem Obmann des Kulturausschusses Johann Böhm und Mitarbeitern der Stadt Traun war es möglich, den geeigneten Standplatz im Hof des Schlosses Traun in Oberösterreich zu finden. Von diesem Ort aus, fliegen die 12 Tauben in die Welt hinaus und bringen den Frieden in die Welt. 

 

Schloss Traun bei Nacht

Das Schmieden von ehernen Friedens-tauben in der alt ehrwürdigen Säge-schmiede Hofwieshammer in der Felberbachstraße, war ein besonderes Erlebnis. Nach meinem Entwurf halfen Josef Traxler und Emil Larndorfer mit dem ganzen Gestalt zu geben. Dabei wurde das Eisen im Feuer erhitzt und dann mit dem Schwalbenschwanz-hammer gebreitet. 

 Aus drei verschieden langen Eisenblechen wurden 12 Friedenstauben gefertigt. 12 stehen für die 12 Monate, ein Jahr lang Frieden.

Dann wurden die Schwingen mit Rill- und Spalthammer zu Federsträngen geschmiedet. Die Schwingen wurden zurechtgebogen und gefaltet.

Am Ende des Schmiedefestes am 10. Juli 2022, konnten wir die fertigen Tauben präsentieren. Es war noch notwendig sie zu einem fliegenden Erlebnis zu formen. Am Foto vl. Josef Traxler, Heinrich Graser, Erich Traxler u. Emil Larndorfer.

Die Skulptur wurde dann von Josef und Erich Traxler zu fliegenden "Friedenstauben" zusammengefügt und vernietet. Den Sockel bildet ein Block aus Steinwalder Granit. 

"Sehende Hände"

Die Hand als Betrachtungselement!

Die sehende Hand!
Manche Menschen brauchen ihre Hände um alles sehen zu können.
Das war auch der Hintergrund zur Gestaltung dieser Hand modeliert   aus gebrannten und glasierten Ton.
Größe 30x15 cm

Die Hand aus dem Auge kommend!
Andere Menschen wiederrum kriechen förmlich aus dem Auge heraus um alles gründlich betrachten zu können.
Kohle Bleistift Zeichnung A3 quer.

"Bilder und Skulpturen"


Themba-Hoffnung, Der Ruf Afrikas!

Diese Kopfplastik aus Terrakotta geformt, mit Braunstein geschwärzt und  glasiert, zeigt eindringlich wie groß der Hilferuf der Afrikaner schon ist. Ausgebeutet, Verschleppt und jetzt zugemüllt, dass ist die Art der Zivilisation gegenüber Afrika.
Größe 30x30 cm, VP 3000,- €

Florin!

Kopfplastik mit Blumenschmuck aus weißen Ton, bemalt. 
Größe 30x30 cm
VP 3000,- €

Germanische Sklavin!

Diese Kopfplastik aus hellem Ton geformt, mit Engoben bemalt und glasiert, zeigt das Abbild einer germanischen Sklavin.
Größe 42x25 cm, VP 3000,- €

Venus!

Korpus aus hellem Ton geformt, mit Engoben bemalt und glasiert, 
Größe 30x13 cm
VP 1500,- €

 

„Äolos, römischer Gott der Winde“

Tonmaske, aus hellem Ton geformt, mit Engoben bemalt und glasiert, zeigt den römischen Gott der Winde.
Größe 35x17 cm, VP 800,- €

"Jägerin mit Hund", Acryl auf Leinwand 120x120 cm,  
VP gesamt 2500,- € 

Skulptur und Bild „Jägerin mit Hund“,  Skulptur Kunststoff, 110 cm groß, entstanden 2023.
VP Ensemble 3000,- €

"Ins Licht" Bild ÖL auf Leinwand 150x100 cm, Skulptur mehrfärbig, ohne Sockel 120 cm groß. VP gesamt 3000,- € 

„Aus dem Bild ins Licht“,  Skulptur Kunststoff, 110 cm groß, entstanden 2023.  VP 500,- €

"Frau in der Türkisen Stadt"

Installation "Frau in der Türkisen Stadt", 4000x1500 cm, Acryl auf Leinwand, Pinsel und Spachteltechnik inkl. Skulptur aus Plastik. Als erstes war die Figur da, nach und nach entstand die Idee die Figur aus einem Bild und in ein Bild wieder verfließen zu lassen. Entstanden 2020 bis 2023, VP 10.000,- € Privatbesitz

 "Türkise Stadt", Bild Acryl auf Leinwand Spachteltechnik, 140x140 cm,  VP 2500,- € Privatbesitz

 „Aus dem Bild Türkise Stadt“,  Skulptur Kunststoff, 110 cm groß, entstanden 2023. Privatbesitz 

 

Installation "Steine bunt", 4000x1500 cm, Acryl auf Leinwand, Pinsel und Spachteltechnik inkl. Skulptur aus Plastik. Eine Figur aus bunten Steinen mit vier Händen und drei Köpfen erhebt sich aus dem Bild und findet wieder darin zurück. Entstanden 2020 bis 2023, VP 10.000,- € 

  "Steine bunt",  Bild Acryl auf Leinwand Spachteltechnik, 140x140 cm,  VP 2500,- € 

 „Aus dem Bild Steine bunt“,  Skulptur Kunststoff, 110 cm groß, entstanden 2023. 

 

Installation "Violova a Modra", 4000x1500 cm, Acryl auf Leinwand, Pinsel und Spachteltechnik inkl. Skulptur aus Plastik. Diese Installation zeigt eine markante Figur die sich aus der Tiefe des Bildes hervorhebt und wieder verschwindet. Entstanden 2020 bis 2023, VP 10.000,- € 

 "Violova a Modra",  Bild Acryl auf Leinwand Spachteltechnik, 140x140 cm,  VP 2500,- € 

„Aus dem Bild Violova“,  Skulptur Kunststoff, 110 cm groß, entstanden 2023.

 Installation "Camäleon", Bild Acryl auf Leinwand, 200x150 cm, Skulptur mehrfärbig, 160 cm groß. Die Skulptur nimmt wie ein Camäleon die Farben des Hintergrundbildes an und wirkt so unauffälliger für den Betrachter. 
VP gesamt 4000,- € 

 „Zerteilt“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 80 cm groß, 

 VP 3000,- €

„Jägerin“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 105 cm groß, 
VP 500,- €

 „Zerteilt“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 80 cm groß, 

 VP 3000,- €

 „Gelbnatter“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 85 cm groß,  
VP 500,- €

   „Metallica“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 110 cm groß,
VP 500,- € 

 „Man in Red“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 48 cm groß, 

VP 200,- €  

 „Man in Black“,  Skulptur Kunststoff, entstanden 2023, 48 cm groß, VP 200,- € 

"Projekt Friedenstauben"



Zwölf Friedenstauben als Symbol für ein Jahr Frieden in der Welt!

"Gefangen zwischen den Säulen des Lebens"


Meine Vision

Das Zusammenleben von Menschen ist seit jeher ein Wechselbad der Gefühle. 
Menschen in Beziehungen führen oder werden auf den Weg mitgenommen. 
Zwänge werden ausgeübt.


 Mein Projekt

Diese Vision wollte ich mit dieser  Skulptur zum Ausdruck bringen. 
Gefangen zu sein, zwischen Zwängen, dargestellt durch Stein und Eisen. 
Die Gefühle spiegeln sich in den Gesichtern wieder. 

Meine Blickwinkel

Zurechtkommen mit den Zwängen der Gesellschaft, eine besondere Perspektive. 
Der Traurige, wie immer unter Druck, ohne Ausweg. 
Der Glückliche mit der Möglichkeit sich zu befreien und der Luft nach oben.


Meine Ausführung

1 cm dicke Stahlplatten mit dem Plasmaschneider zu Gesichtern geschnitten, die mit Fugen zwischen den 1,5 m hohen Granitsäulen fixiert werden. 
Die Kraft des Zusammenhaltes wird durch eine massive Stahlverschraubung verstärkt.


"Erdenströmer"

Meine Vision

Niemand der von Astronomie eine Ahnung hat, wird bestreiten, dass der Mond sehr wichtig für die Erde ist. Der Mond, den wir haben, ist relativ groß im Vergleich zum Planeten und hat dadurch eine stabilisierende Funktion auf die Erde. 


 Mein Projekt

Aus dieser Überlegung heraus entstand der Erdenströmer. Der Mond, eine rote Glaskugel, ist an der Erdachse angebracht. Diese Achse trägt eine silberne Kugel, die Erde, die von den Spannungsfeldern des Mondes umkreist wird. Die Ringe stabilisieren die Kugel.

Meine Blickwinkel

Der Mond walkt durch seine Gezeitenwirkung den flüssigen Erdkern, ähnlich wie bei Ebbe und Flut durch. Dadurch besitzt die Erde ein sehr starkes Magnetfeld, dass uns wiederum, vor Strahlung der Sonne und dem Kosmos schützt.


Meine Ausführung

Sieben verschieden große, geschmiedete Eisenringe auf einer Achse zentriert, auf der die mundgeblasene Glaskugel aus Schlierbach sitzt. Die Skulptur ist mit zwei Stählen in einen naturbelassenen Findling verankert. Inmitten der Erdball, der aus Nirosta Streifen zusam-mengestellt ist. Größe: h 135 cm, b 82 cm.

"Steinmann"


Hinter der Idee  "Der Steinmann" steckt die Umsetzung eine menschengroßen Figur aus Stein und Stahl zu schaffen in der der Mensch als Erscheinungsbild, als das Natürliche, zum Vorschein kommt. 

Die Skulptur besteht aus einem aus Rundstahl zusammengefügten menschengroßen sitzenden Korpus, der als Füllung Pieberschläger Granit trägt und in sich zusammen hält. Der Stein ist ausgeprägt durch die großen Quarzbestandteile.